UNTERNEHMENS­PHILOSOPHIE

WIR SUCHEN DIE HERAUSFORDERUNG. JEDEN TAG AUFS NEUE.

Es gibt nichts, was wir morgen nicht besser machen können, als heute.

Das ist es, was uns seit Generationen anspornt und antreibt. Vier Bereiche stehen dabei für uns im Vordergrund – die Mode, die Menschen, das Lernen und die Emotion.

Mode ist das was uns jeden Tag wieder aufs Neue fesselt und begeistert. Mit unseren Einkaufsteams bereiten wir uns akribisch auf die Einkaufstermine vor und stellen die Kollektionen individuell für unsere Kunden zusammen. So entstehen bereits Monate vor der Auslieferung perfekt inszenierte Warenbilder. Nichts ist schöner als dann die neue Mode aufzubauen und in die strahlenden Augen unserer Kunden zu blicken.

Menschen, damit sind zuallererst Sie als unser Kunde gemeint, denn Ihre Wünsche und Ansprüche sind der Maßstab unseres Handelns. Mit zufriedenen Kunden geben wir uns nicht zufrieden. Wir wollen Sie mit allen Sinnen begeistern. Auch unsere Mitarbeiter liegen uns besonders am Herzen. Sie versuchen hochmotiviert und bestens geschult jeden Tag aufs Neue, Sie von sich und Ganzbeck zu begeistern.

Lernen. Übung macht den Meister! Deshalb hören wir auch nicht auf zu üben und zu lernen. Seit mehr als 10 Jahren trainieren wir intern, wie extern regelmäßig zu Themen wie Mitarbeitercoaching, Service, Führung und Motivation. Mit Begeisterung haben wir unser Potenzial weiterentwickelt, wertvolle Tipps erhalten und natürlich die Umsetzung geübt, was das Zeug hält.

Emotionen und eine angenehme Atmosphäre sind uns besonders wichtig. Sie sind wie das sprichwörtliche Salz in der Suppe. Wir möchten, dass Sie sich bei uns rundum wohlfühlen. Deshalb investieren wir regelmäßig in einen Wohlfühlatmosphäre bei der Ladengestaltung, in unser Team, unsere Wareninszenierung und unseren Service. Unser Motto ist: „we are family“.

GEMEINSAM NACH VORNE BLICKEN.

MANUELA & ANDREAS GANZBECK

INNOVATION AUS TRADITION.

LEIDENSCHAFT FÜR MODE SEIT ÜBER 235 JAHREN.

Das Modehaus Ganzbeck zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Modehäusern in ganz Deutschland. Dennoch sprüht es vor Innovation und Modernität. Auf 3.000m² bietet Ganzbeck eine riesen Auswahl an Bekleidung für Damen, Herren und Kinder.

1780 Der Gründer Jakobus Kirnberger erhielt in diesem Jahr die Erlaubnis zum Betrieb einer Fragnerei (heute würde man Gemischtwarenladen dazu sagen). Nebenbei betrieb er noch einen Pferdehandel und schenkte im Nachbarhaus Bier und Wein aus.

1803 Übernahme durch Sohn Jakob Kirnberger

1834 Josef Rieder heiratete Walburga Kirnberger und betreibt die beiden Geschäfte in unveränderter Weise fort. Dieser Ehe entsprossen 13 Kinder.

1865 Der Sohn Josef Rieder jun. bekam die Fragnerei mit Anwesen und der Sohn Michael Rieder die Gasstätte. Im gleichen Jahr verehelichte sich Josef Rieder jun. mir Elisabeth Wenninger aus Mühldorf. Das Geschäft blieb in ziemlich gleichen Rahmen bis zur Übergabe an Rieders jüngste Tochter Maria.

1898 Der Kaufmann Karl Ganzbeck aus Amberg heiratet Maria Rieder. Fortan wurde das Geschäft in andere Bahnen gelenkt. 1899 – August, das einzige Kind aus der Ehe wird geboren.

1901  Man ging an den ersten großen Umbau, erweiterte die Geschäftsräume und ersetzte die 2 kleinen Ladenfenster durch 2 große Schaufenster. Der Kundenkreis wuchs weiter und das Geschäft entwickelte sich prächtig. Das Sortiment änderte sich. Die Kolonialwaren mussten, bis auf Zigarren und Zigaretten, weichen. Dafür kamen Stoffe, Weiß- und Kurzwaren und Wolle hinzu.

1924 August Ganzbeck, vorher Geschäftsführer beim Modehaus Oberpaur tritt als Teilhaber in die Firma ein. Eine rasche Aufwärtsentwicklung begann. Die Rauchwaren wurden eliminiert. Er heiratet ein paar Jahre später Josefine Raab aus Tannhausen. Aus dieser Ehe gingen die beiden Kinder Ruth und Oskar hervor.

1928  Verdopplung der Geschäftsräume auf nun 400m² Verkaufsfläche. Die Damenkonfektion wird neu aufgenommen.

1930  Erwerb des Nachbaranwesens von Gärtner Mayer (Ludwigstr. 90)

1931 Großer Geschäftsumbau unter teilweiser Einbeziehung des gekauften Mayer Hauses.

1938  Zusammenschluss der beiden Häuser (Ludwigstr. 88 und 90) zu einer Einheit. Die Fassaden und Geschoßhöhen werden angeglichen. Damit konnten durchgängige Verkaufsräume gestaltet werden. Eine Schaufensterpassage mit unglaublichen 45 lfd. Metern wird eingebaut.

1960  Oskar Ganzbeck, der vorher als Geschäftsführer für die Firma Oberpaur in Freiburg und Karlsruhe tätig war, heiratet Rita Melcher aus Durmersheim. Er übernimmt mit ihr zusammen das elterliche Geschäft. 1964 kommt das einzige Kind Andreas zur Welt.

1968  Kauf und Abriss der Nachbarhäuser in der Frauengasse. Es entsteht ein modernes Geschäftshaus. Mit dem Bezug des Neubaus werden Flächen im Altbau für den Verkauf geschlossen. Die Struktur wird modern, das Sortiment ausgeweitet. Ganzbeck vergrößert sich auf 800m².

1974  Oskar Ganzbeck erwirbt das sogenannte „Schön“-Haus (Ludwigstr. 92). Einige Jahre später wird dort auf einer Fläche von 80 m² ein  Young Fashion Laden mit dem Namen Ganzbeck Girl eröffnet.

1976  Um- und Erweiterungsbau auf 1.040m² Verkaufsfläche. Angleichung der drei Häuserfassaden an der Ludwigstraße. Die Größe innen soll durch die große Fassade nach außen transportiert werden. Herrenkonfektion wird neu mit aufgenommen. Der Verkauf erstreckt sich nun auf 4 Etagen.

1980  Großer Jubiläumsverkauf – 200 Jahre Ganzbeck. Wir feierten mit Pauken und Trompeten. Ganzbeck ist inzwischen ein echter Anziehungspunkt für Kunden aus der weiten Region. Weitere Modernisierungsumbauten in den Jahren 1984 und 1990.

1992 Andreas Ganzbeck schließt sein BWL Studium an der LMU München mit Auszeichnung ab und heiratet Dipl.- Wirtsch. Ing. Manuela Stammberger aus Niedergottsau.

1994  Nach mehreren Volontariaten bei anderen Modehäusern und Einarbeitungszeit im elterlichen Betrieb übernimmt Andreas Ganzbeck mit seiner Frau zusammen das Modekaufhaus.

1996  Großer Umbau mit weitgehender Entkernung der Häuser Ludwigstr. 88 und 90. Die Verkaufsfläche wird bis an die Arkaden erweitert und die Passage muss weichen. Die Verkaufsfläche ist nunmehr 1500m² groß und das Sortiment wurde neu strukturiert – vom Modekaufhaus zum Modehaus. Alle Randsortimente wie Gardinen, Bettwäsche, Stoffe, Handtücher, Kurz- und Handarbeiten wurden zugunsten der Mode aufgelöst.

1998  Eröffnung der ersten Filiale in Burghausen mit einer VK Fläche von 140m². Der Name: GANZBECK Fashion.

2003  Umwandlung der Filiale in Burghausen in einen ESPRIT Store.

2005  Großer Jubiläumsverkauf – 225 Jahre Ganzbeck. Wir feiern mit Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Honorationen aus Politik und Gesellschaft unsere lange Firmengeschichte

2006  Der bisher größte Umbau in der Firmengeschichte ist nach 7 Monaten vollbracht. Das Haus Ludwigstr. 92 wird bis auf den Arkadengang abgebrochen und anschließend wieder neu aufgebaut. Ebenso ein großer Teil des Hauses 90. Mit diesem Großprojekt ist es gelungen alle Häuser barrierefrei zu verbinden, das Haus neu zu erschließen und sowohl in die EG als auch im 1 OG große, durchgängige Verkaufsflächen zu erhalten. Zudem finden 5 Wohnungen im Haus 92 ihren Platz. Das zweite Stockwerk wird für den Verkauf geschlossen. Wir bewirtschaften nur mehr 3 Etagen, können aber dennoch unsere Verkaufsräume auf 2.200m² erweitern.

2008  Wir eröffnen in Burghausen direkt nebenan eine weitere Filiale mit 260 m² Verkaufsfläche. ESPRIT zieht in die neue Fläche und aus dem ehemaligen ESPRIT wird ein edc Store.

2011  Modernisierung unserer Modern Classic Fläche im EG.

2013  Wir eröffnen auf  gut 600 m² in der Ludwigstr. 73-75 unser Ganzbeck vis à vis und lagern die Sortimente Wäsche, Bade und Kinder aus. Zugleich treten wir in die gastronomischen Fußstapfen unserer Vorfahren und eröffnen dort auch ein vegetarisches Bistro. Zeitgleich werden die frei werdenden Flächen im Stammhaus neu überarbeitet. Das Stammhaus ist ab sofort ein reines Modehaus für Damen und Herren.

2016 Die Zeit ist reif für ein neues Format. Aus dem edc Store in Burghausen wird der Lieblingsladen bei GANZBECK. Zeitgleich bauen wir den ESPRIT Store um und strukturieren ihn von den Sortimenten her neu.

2017 In 10 Wöchiger Bauzeit haben wir unsere komplette Herrenabteilung und unsere Damen-Business- und Anlassabteilung total umgebaut und neue Stilwelten geschaffen. 1000 m²erstrahlen in neuem Glanz.

Wir sind...

…immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Mal schauen was als nächstes kommt, die Zukunft wird es zeigen.

Bildergalerie Geschichte